Gute Vorsätze 2018/2019!

Letztes Jahr habe ich mir bewusst ein paar gute Vorsätze vorgenommen. Einiges davon hat geklappt, einiges wiederum nicht so ganz. Wie das eben so ist, ich denke ihr kennt das.

Der große Feind Kondition ist bezwungen! Danke an die Jungs und Mädels (ihr wisst wen ich meine :-)), die mich vor allem in Hinblick auf die Savatemeisterschaft richtig fit gemacht haben. Und auch beim großen Contrafechten war die neu gewonnene Fitness nicht von Nachteil.
Gut, dafür ist die gesündere Ernährung immer wieder vom Tisch gefallen. Diesen Vorsatz werde ich aber nicht so schnell aufgeben. „Gesund“ ist -wie vieles andere- kein ganz oder garnicht.
Mein Italienisch ist allerdings in der praktischen Anwendung komplett unter gegangen. Zwar grabe ich mich durch diverse italienische Quellen, und mein Vokabular ist mit Sicherheit gewachsen, aber für den täglichen Gebrauch ist mit ziemlicher Sicherheit nicht viel dabei. Mal abgesehen davon, dass es zwischen lesen und sprechen/hören einen nicht ganz so kleinen Unterschied gibt.
Solange ich mit der Nase zu tief in den Quellen stecke, fehlt mir allerdings auch die Zeit. Da muss man dann auch Prioritäten setzten.
Das Hema Genovese hat definitiv auch außerhalb des Fechtsaals viel Zeit in Anspruch genommen, aber das war es auf alle Fälle wert. Unser Training hat eine neue Dynamik entwickelt, die mir ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht zaubert. So möchte ich 2019 auf alle Fälle weitermachen!

Vielen Dank an alle meine Wegbegleiter 2018!
Ich wünsche euch und all den stillen Mitlesern ein erfolgreiches Jahr!
Bis bald!

Dieser Beitrag wurde unter persönliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.