Bastone Genovese, Coltello E Gambetto – Deutsche Übersetzung

Es war eine Weile ruhig hier. Das lag zum einen an meinem Umzug und dem ganzen Rattenschwanz, der da dran hing, zum anderen daran, dass ich anderweitig geschrieben habe. Denn auch wenn es durch diverse Umstände etwas länger gedauert hat, bis sie endgültig fertig war, ist es jetzt geschafft:
Meine Übersetzung des ersten Teils von Maestro Parodis Buch „Bastone Genovese, Coltello E Gambetto“ ist fertig. Sie trägt den sehr einfallsreichen Namen „Bastone Genovese, Coltello E Gambetto – Stock, Messer und Raufkunst aus Genua“.
Seit heute ist sie für kleines Geld zu bekommen. Wer Autoren, Verfassern und Übersetzern etwas Gutes tun will, der kauft übrigens direkt beim Verlag (in diesem Falle Selbstverlag über epubli.de) und steckt Amazon nicht das Geld in die Taschen, was sonst den oben Genannten zugekommen wäre.
Hier gehts zur Verlagsbestellung
Der erste Teil enthält die Geschichte wie der Maestro die traditionellen, genuesischen Kampfmethoden für sich entdeckte, um welche Waffen es sich dabei genau handelt und er erzählt einige witzige und spannende Anekdoten rund um dieses exotische Thema. Diejenigen, die es bislang lesen konnten sagten durchweg, dass es eine charmante kurzweilige Lektüre war, die Lust auf mehr macht.
Der zweite Teil ist der Technikteil. Dieser ist auch ohne Italienisch- oder Genuesischkenntnisse (denn die Bildunterschriften sind zweisprachig 😉 ) verständlich. Deshalb und weil ich leider keinen Zugriff auf die Originalbilder mit guter Auflösung mehr bekommen kann, habe ich mich dazu entschieden nur den ersten Teil zu übersetzten. Damit ist dieses Heft für alle denen es nur um Techniken geht, mehr als Beiwerk zum Buch des Maestros zu betrachten.
Ihnen und all denen, die sich für die Hintergrundgeschichte interessieren, wünsche ich viel Spaß beim lesen 🙂


Dieser Beitrag wurde unter Bastone, Bücher, Coltello, Gambetto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.