Seminar: Treffen Historischer Fechter Deutschlands 2019

Dieses Jahr findet das Treffen historischer Fechter Deutschlands in NRW statt. Grund genug mich mal als Referent zu bewerben. Eigentlich wollte ich was spanendes mit Säbel oder Degen anbieten, nur sagte man mir, dass ich für solche Randthemen in den HEMA am besten die Simulatoren stellen sollte. Da ich aber nun keine Lust hatte 10-20 Säbel mitzuschleppen (es bleibt fraglich ob ich die überhaupt zusammenbekommen hätte ;-)) entschied ich mich dafür einen Kurs für das Coltello Genovese anzubieten. Dieser soll neben einer kleinen Einführung die Zusammenhänge, Parallelen und Unterschiede zu HEMAdisziplinen wie z.B. Hofdegen oder Dolchringen beleuchten und ist im wahrsten Sinne des Wortes als Workshop ausgelegt. Das bedeutet Fragestellungen der Teilnehmer sind durchaus gewünscht!
Ich bin zwar der Meinung, dass für meinen Workshop keine Schutzausrüstung von Nöten sein wird, der Veranstalter wünscht aber Tiefschutz und Zahnschutz sowie falls nötig eine Sportbrille. Sorgt also Vor, falls ihr mitmachen wollt. Messer werde ich genug dabei haben 😉

Ganz besonders freue ich mich aber auch auf die aktuelle HEMAszene in NRW, die es im Juni nach Borchen verschlägt, auf alte Freunde und Bekannte wie Thomas Stöppler und Thore Wilkens und neue Gesichter, die ich bislang nur in ihrer Onlinepersona kenne.
Spaßeshalber habe ich micht noch zum Einhandwaffenturnier angemeldet. Ich bin gespannt auf das Was, Wie und Wer 😀

Dieser Beitrag wurde unter Coltello, Seminare veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.